Kill the Witch!

bg_DSC_0028-Edit_ab_tfp
Bild: Blitzgestalten

Es ist endlich vollbracht: ich habe einen Hut genäht. Wie es dazu kam? Wie so oft ist mein merkwürdiges Hobby, das Larp (Live Action Role Play) daran schuld. Eine Hexenjägerin sollte her und mit großem Schrecken musste ich feststellen, dass Leder Joe keine Hüte mehr macht. Dies ist für mich sehr bedauerlich, da ich die Arbeiten sowohl am Bildschirm, als auch Live bei vielen Veranstaltungen sehr bewundert habe. Leder Joe macht aber viele andere tolle Sachen, einen Besuch ist die Seite daher auf jeden Fall wert.

SONY DSCDoch ich schweife ab, ich war beim Hut. Irgendwie kam ich also auf die abstruse Idee, mir einen Hut zu nähen. Ich als Handnähte-Hasser. Ja, großer Tusch, die Spannung ist weg, ihr habt das Bild schon gesehen…es hat natürlich geklappt. Ich will mich ja nicht selbst zusehr belobtüdeln, aber ich habe es tatsächlich ohne größere Katastrophen hinbekommen. Bevor sich jemand wundert, nein, das Leder ist nicht gehärtet, weder mit Wasser, noch mit Wachs, noch gebacken, gebraten, frittiert oder sonstiges. Lediglich mit einem improvisierten Lederbalsam eingefettet, zu dem ich bezeiten noch ein Rezept posten werden. Ja, mir ist schon so ein bisschen klar, dass das nicht die professionelle Art und Weise ist, einen Hut zu nähen. Aber es hat für mich funktioniert und eben weil es so ganz ohne Chichi ist (eben die low-skill-low-budget-Variante) wollte ich es eben teilen. Genau aus diesem Grund hab ich eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung gebastelt, sogar nochmal zusätzlich auf Englisch (Teil1 / Teil2)  warum auch immer. Zu den Arbeitsmaterialien werde ich auch noch die Tage extra was schreiben. Den Schnitt gibt es als Scan mit Beschriftung  Download Schnittmuster

So und hier kommt nun die Anleitung, es sind zwei lange Bilderschlangen (was den Vorteil hat, dass man sie sogar abspeichern kann….hui!

….kaum zu glauben, dass jemand bis hier runter gescrollt hat. Respekt :-)

Ich habe auch einen Gürtel und eine Beintasche selbst gemacht. Bei Interesse lade ich die Schnitte gerne hoch. So long, ich bin dann mal wieder draußen, Hexen jagen oder so……

FacebookTwitterGoogle+PinterestPrintWhatsAppEmpfehlen

1 Kommentar

  1. gartenteichploerre

    Sehr beeindruckend. Meine Nachmachmotivation ging beim Durchstechen von zwei Lederschichten flöten 😀 Das liest sich nach schmerzenden Fingern 😉

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *