Hoodiegeschwister

Lange war es still, doch untätig war ich nicht. Nur ein wenig…schreibfaul. Meine Kapuzenpullis, die ich hier vorgestellt habe, haben Zuwachs bekommen!

Zweimal ganz klassisch und zweimal in abgewandelter Form.

Everyday-Doomsday

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Aus grauem Baumwollsweat. Hier habe ich die angeraute „falsche Seite“ als Hauptstoff verarbeitet und für Bündchen und Kapuzenfutter die „richtige Seite“ verwendet.

Blood for the Blood God

SONY DSC

Aus schwarzem Baumwoll-Jersey. Die Kapuze ist nicht gefüttert, damit es schöner aussieht habe ich bei der Kapuzennaht eine Kappnaht gemacht. Das Khorne-Symbol habe ich mit Dan-Klorix Schimmelentferner ausgebleicht.

Wichtel-Variante

SONY DSC SONY DSC

Aus grünem Stretchstoff (ich vermute, ebenfalls Baumwolle). Hier habe ich vom ursprünglichen Schnitt nur die Kapuze verwendet, der Rest ist ein improvisiertes bauchfreies Top mit überschnittenen Ärmeln, das an der Vordeseite spitz zuläuft.

Ohne-Kapuze-Variante

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Kapuzenlose Variante aus nur geringfügig dehnbarem Baumwollstoff. Anstatt der Kapuze habe ich hier einfach nur einen doppelt gelegten Stoffschlauch angenäht.

 

So variabel ist der Schnitt also. Und es werden wohl noch weitere Pullis folgen. PULLIMANIA!

FacebookTwitterGoogle+PinterestPrintWhatsAppEmpfehlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *